Zum Inhalt springen

Wie kann ich eine einseitige Trennung verarbeiten?

einseitige Trennung verarbeiten

Natürlich ist es frustrierend, wenn es zu einer einseitigen Trennung kommt und du das Gefühl hast du würdest alleine zurückgelassen.

Du hattest immer Hoffnung, dass ihr beide eines Tages glücklich zusammen all das erleben würdet was andere Paare haben. Eine gemeinsame Zukunft in der ihr euch gegenseitig unterstützt und eure eigene kleine perfekte Welt aufbaut.

Leider musstest du feststellen, dass nur deine Liebe dafür zu wenig ist und jetzt mit der Enttäuschung klarkommen.

Auch wenn du es derzeit noch nicht glauben kannst: Du kannst nach der Trennung glücklicher als vorher werden, weil du von einer Illusion befreit wurdest.

Es ist viel schlimmer ewig getäuscht und hingehalten zu werden als verlassen zu werden.

Du hättest dich vermutlich niemals gewagt dich zu trennen und durch die einseitige Trennung ist dir die Entscheidung abgenommen worden.

Vielleicht warst du selbst nie 100% glücklich in der Beziehung und hast dir vieles schöngeredet, damit ist jetzt Schluss und du kannst beginnen die Trennung zu verarbeiten und positiv nach Vorne schauen.

Einseitige Trennung verarbeiten – In 9 Schritten

Ich rate dir dich jetzt intensiv mit deinen Gefühlen auseinanderzusetzen um nicht wie viele andere die Trennung nach Jahren nicht verarbeitet zu haben, diese Fälle gibt es nämlich sehr häufig.

Es ist immer eine Frage der Perspektive wie du mit einer Trennung umgehst und wie lange es dauert um die Trennung zu verarbeiten.

Hier sind 9 Schritte um eine einseitige Trennung zu verarbeiten:

1. Nimm Abstand und halte eine strikte Kontaktsperre

Besonders bei einer Trennung von heute auf morgen ist es ratsam direkt Abstand zu nehmen.

Anstatt verzweifelt zu versuchen durch eine Aussprache noch die Trennung rückgängig zu machen, sorgst du für eine Kontaktsperre.

Du brauchst Abstand und musst dein Gefühlschaos erst ordnen um die Trennung zu verarbeiten, sonst fällst du immer wieder zurück in die Hoffnung auf ein Liebescomeback.

In manchen Situationen ist Hoffnung etwas positives, bei einer einseitigen Trennung hingegen ist es eher hinderlich. Du ziehst dich sonst jeden Tag auf‘s Neue runter und schadest dir damit selbst.

2. Höre auf mit Vorwürfen und übernimm Verantwortung

Besonders bei einer einseitigen Trennung neigen viele dazu wütend zu werden und beginnen Wut zu entwickeln. Sie sind so enttäuscht und geben ihrem/ihrer Ex die Schuld für ihre schlechte Stimmung.

Das kann im ersten Moment erleichternd sein, aber wenn du logisch denkst, dann gibst du dich dabei selbst auf. Du gibst einem anderen Menschen die Macht über deine Gefühle und bist dabei völlig hilflos.

Der erste Schritt um dich besser zu fühlen ist die volle Verantwortung zu übernehmen. Du selbst lässt dich klein, hilflos und wütend fühlen.

Es ist nur ein antrainierter Reflex dich in die Opferrolle zu stellen um vor dir selbst zu rechtfertigen warum du schlecht drauf sein musst.

Am Anfang ist die Trennung ein Schock und du bist überfordert mit der Situation, das ist vollkommen in Ordnung.

Je früher du jedoch die Trennung akzeptierst und in die Selbstverantwortung gehst, desto schneller kannst du die Trennung verarbeiten.

Selbst bei einer Trennung ohne Aussprache musst du nicht ewig darüber Nachdenken was genau der Grund für die Trennung war.

Entweder du wagst einen letzten Versuch deine/n Ex zurück zu gewinnen oder du siehst die Trennung als endgültig an und findest dich damit ab.

Es geht nur darum nicht ewig in dem Zustand der Hoffnung festzuhängen sondern nach Vorne zu schauen um keine Zeit zu verlieren.

3. Nimm dir eine Auszeit

Da du überfordert bist und du wahrscheinlich tausende Gedanken im Kopf hast, tut dir eine Auszeit sehr gut. Du musst deine Gedanken ordnen, der Traurigkeit ausreichend Raum geben und nicht sofort beginnen alles zu verdrängen.

Wenn du genug Geld hast, dann gönne dir einen Kurztrip in eine andere Stadt.

Willst du niemanden sehen, dann gehe raus in die Natur und komme zur Ruhe.

In dieser Phase ist es für viele besser alleine zu sein ohne Ablenkung. Überspringst du diese Phase und lenkst dich mit Party, Drogen oder anderen Dingen ab, dann bringt das nur kurzfristig Erleichterung.

Du willst die Trennung verarbeiten, dann musst du dich deinen Gefühlen stellen anstatt zu verdrängen und wegzulaufen.

Falls du wirklich komplett überfordert bist, dann vertraue dich anderen Menschen schon jetzt an und Suche dir Hilfe.

4. Sei beschäftigt

Nach einer kurzen Auszeit und Trauerphase ist es wichtig in eine aktivere Phase zu kommen. Du hast bestimmt Dinge die du besser nicht aufschieben solltest, erledige diese!

Die meisten verfallen in Selbstmitleid, werden träge, faul und kraftlos nach einer Trennung. So weit solltest du es nicht kommen lassen, sonst wird dein Leben umso schwerer werden, weil sich deine zu erledigende Arbeit immer weiter anhäuft.

5. Rede mit Menschen denen du vertraust

Nachdem du für dich alleine den ersten Schock über die Trennung überwunden hast, kannst du auch das Gespräch mit Freunden oder deiner Familie suchen.

Da die meisten ihren Freunden näher stehen als ihrer Familie und sich mehr verstanden fühlen ohne verurteilt zu werden, würde ich dir empfehlen das Gespräch zu einer, maximal zwei deiner engsten Freunde zu suchen.

Wichtig ist dich gehört zu fühlen ohne direkt tausend Ratschläge von allen Seiten zu bekommen, denn das führt zu nichts.

Du brauchst eine sichere Umgebung und Zeit mit Menschen die dich aufbauen und für dich da sind.

6. Es wird schwere Tage geben, flüchte nicht in Alkohol oder andere Drogen!

Dir sollte bewusst sein, dass es immer gute und schlechte Tage geben wird mit denen du klarkommen musst.

Freue dich über positive Erlebnisse und wenn du die Freiheit nach der Trennung richtig genießt.

An schlechten Tagen die du durchlebst wirst du wachsen und dir selbst beweisen müssen, dass du stark genug bist damit klar zu kommen.

Sobald du merkst wie deine Gedanken sich ins Negative wandeln, überlege was du tun kannst um dich besser zu fühlen. Egal was es ist, du musst aktiv werden.

Putze, räume auf, mache Sport, erledige einfache Aufgaben die du schon ewig vor dir herschiebst. Das alles ist besser als sich in deinen negativen Gedanken auszuliefern und du tust sogar etwas um langfristig dein Leben zu verbessern.

7. Sei gut zu dir selbst und mache dir keine Vorwürfe

Viel zu oft neigen wir dazu uns selbst zu verurteilen und unzufrieden zu sein. Dein innerer Kritiker hält dir alles vor was schlecht an dir ist und du fühlst dich wertlos.

Jeder kennt diesen Zustand in dem man sehr hart gegen sich selbst ist und sich schwach fühlt.

In der Phase musst du liebevoll zu dir selbst sein und dich fragen, ob du dich wirklich noch selbst fertigmachen willst? Du wirst dadurch nicht besser oder selbstbewusster, nein, du ziehst dich selbst noch weiter runter und verlierst den Glauben an dich selbst.

Akzeptiere wie du dich gerade fühlst und beobachte deine Gedanken, ob sie wirklich der Wahrheit entsprechen oder ob sie nur dazu dienen dich klein und hilflos zu fühlen?

Leben bedeutet ständiger Fortschritt und persönliches Wachstum. Wenn dir die negativen Gedanken eins klarmachen wollen dann, dass du noch viel selbstbewusster sein könntest als du gerade bist.

Sei dein eigener Trainer, gönne dir Ruhe wenn du es brauchst und werde aktiv, selbst wenn du lieber nur faul rumliegen würdest. Überlege dir wie du es schaffst eine Balance zu finden zwischen Ruhe und Aktivität.

8. Finde neue Gewohnheiten die dir gut tun

Um dich langfristig zu verändern und die Trennung zu verarbeiten hilft es dir neue Gewohnheiten anzueignen.

In jeder Beziehung und in deinem ganzen Leben bisher hast du vieles automatisch gemacht. Du handelst nach bestimmten Mustern die dazu führen ob du erfolgreich bist oder nicht.

Zu Gewohnheiten zählt z. B. was du isst, ob du Sport treibst, wie lange du schläfst, wie viel Zeit du auf Social Media verbringst, ob du produktiv und effektiv bist oder vieles vor dir herschiebst.

Du kennst selbst genau die Gewohnheiten die dir eher schaden und andere die dir gut tun.

Um fast automatisch erfolgreicher, glücklicher und gelassener zu werden, solltest du dir mindestens eine neue Gewohnheit überlegen die du ab jetzt konsequent durchziehst.

9. Sei offen für neue Menschen in deinem Leben

Um eine andere Zukunft zu haben musst du mit der Vergangenheit abschließen und loslassen. Hältst du ewig an der Hoffnung fest, dass du die Trennung rückgängig machen kannst, dann wird dich das jeden Tag beschäftigten.

Es wird dir leichter fallen dich von der Vergangenheit zu lösen, wenn du wie in den vorherigen 8 Schritten bereits erste positive Impulse gesetzt hast.

Anstatt jedoch dein ganzes Umfeld gleich zu halten, solltest du auch offen für Neues sein.

Ständig nur Zeit mit den gleichen Menschen zu verbringen ist zwar angenehm, aber du verpasst Chancen um deinen Horizont zu erweitern.

Wenn du es logisch überlegst, dann steigen deine Möglichkeiten um die wahre Liebe zu finden enorm an je mehr Kontakte du hast. Bleibst du nur in deinem sicheren, festgefahrenen Bekanntenkreis, dann hast du viel weniger Auswahl.

Du musst zu niemandem den Kontakt abbrechen, aber offen für neue Menschen zu sein wird dein Leben grundlegend verändern.

Nimm das als letzen Tipp mit und sei mutig um dich selbst positiv zu überraschen was möglich ist. Du wirst die Trennung verarbeiten, aber wie lange es dauert, das hängt von dir ab.

Leidet auch der, der sich trennt?

Natürlich ist es leichter für den der sich trennt mit der Situation umzugehen, denn immerhin hat sich die Entscheidung schon länger angebahnt.

Es ist selten eine plötzliche Trennung ohne Vorwarnung, den der sich trennt, den stören meistens schon lange viele Dinge in der Beziehung.

Die Hoffnung, dass sich die Beziehung nochmal zum Guten wendet, die ist schon weg und deswegen kam es zur Trennung.

Trotzdem wird irgendwann die Phase kommen in der, der sich trennt Zweifel bekommt ob die Trennung richtig oder ein Fehler war.

Was dann folgt ist ein Gefühlschaos und in dieser Phase leidet jeder, da es keine eindeutige Antwort gibt und die Gedanken überwältigend sind.

Der kostenlose Ex zurück Test startet gleich. Wähle bitte aus.

Du bist…

Bist du wirklich bereit endgültig mit der Trennung abzuschließen?

Dann schau dir das kostenlose Webinar an:

Geheime "Ex zurück - Methode"

3 Schritte um eure Trennung rückgängig zu machen!

Wen willst du zurückgewinnen?